Wie verschenkt man bloß ein einfaches Teegeschirr? An zwei Eheleute, die beide im Jahr 2003 das 50. Lebensjahr vollendet haben und das in einer gemeinsamen Feier begehen wollen? Ganz einfach: man packt die richtigen Teesorten dazu, die geradezu wundersame Erfolge für das weitere Liebesleben versprechen und tütet das Ganze in ein Gedicht ein, das immer tiefer unter die moralische Gürtellinie gerät. Biggi hatte vor diesem Abend große Bedenken: Sie meinte doch glatt, so etwas dürfe man einfach nicht vortragen. Ich hab´s natürlich doch getan - und alle haben sich königlich amüsiert.Aber ich muß gestehen, daß ich nie erfahren habe, ob die heilsamen Teemischungen auch wirklich den angekündigten Erfolg gezeitig haben.

Die Dumkes werden 100!

Hundert Jahr - die feiern wir hier und heut`,
hundert Jahr habt Ihr verlebt, Ihr lieben Leut!
Mehr als 66 davon habt Ihr zusammen verbracht,
das waren viele Tag, das waren viele Nacht!

Doch gerade in der Nacht, so hab ich das Gefühl,
da läuft zur Zeit nicht mehr so aufregend viel,
dabei kann das doch jetzt noch nicht das Ende sein,
in Euer Liebesleben, da muß einfach wieder Feuer rein!

Darüber hab ich einfach ein wenig nachgedacht,
und das dann gleich eine ganz lange Nacht,
bis in meiner Erinnerung dies Lied ich fand:
Was wollen wir trinken - 7 Tage lang?

Und darauf schoß es wie ein Blitz in den Kopf
und ich packte die Gelegenheit gleich am Schopf
und ich zauberte und zauberte, bis ich´s Richtige fand,
und heraus kam dabei: der Engelkes´sche Zaubertrank!

Und den müßt Ihr jetzt schlucken zur Abendstund,
und das nicht nur einmal, das macht noch nicht gesund:
denn in so großen Liebesnöten hilft das eine nur:
Ihr macht jetzt ganz einfach eine Wochen-Kur!

Am Montag, zu Beginn dieser ereignisreichen Tage,
da kommt doch nur eine Mischung in Frage,
Traumfänger heißt sie und fängt die Träume wieder ein,
die Ihr hattet als Ihr noch unberührt und noch klein,
die Ihr erlebtet, Ihr zwei, in der allerersten Nacht,
wo der Rainer´s kaum mehr als zum Petting hat gebracht,
wo die Stimmung wurde noch viel zu schnell feucht,
so hat´s Euch doch damals beim ersten Mal gedeucht!
Das gibt´s heut´ abend nicht, das wird heut nicht versiebt -
wie gut, daß es den Engelkes´schen Zaubertrank gibt!

Schietwetter heißt für Dienstagabend die Zauber-Mixtur,
die dürft Ihr aber trinken in kleinen Schlucken nur,
sonst liegt Ihr später im Bett in Schietwetter-Lage,
und das stört doch ein bißchen auf die alten Tage,
aber wenn Ihr den Schietwetter in Maßen habt genossen,
dann wird in der Nacht richtig scharf geschossen,
dann schießt Astrid garantiert mit allen Waffen einer Frau,
und Rainer, der hat dann bestimmt auch keinen Stau,
auch der schießt dann nämlich aus allen Rohren,
und die Astrid, die wird dann heiß bis an die Ohren,
und die Hitze, die breitet sich in den Betten dann aus,
und nach der Liebe gibt´s noch ´nen leckreren Schmaus,
denn so lecker habt Ihr Euch schon lang nicht mehr geliebt -
wie gut, daß es den Engelkes´schen Zaubertrank gibt!

Die Mischung für Mittwoch ist die Kajütenliebe,
da macht Ihr´s wie´s ein Käpten in der Kajüte triebe:
da schaukelt´s immer kräftig, je nach Wellengang,
und nichts bleibt mehr da, wo´s früher mal stand,
und in Eurer Koje, da fliegen die Kissen im Getose,
und Ihr reißt Euch vom Leib das Hemd und die Hose,
und dann treibt´s die Astrid noch ein Stück bunter
und reißt Ihrem Käpten die Mütze noch runter!
Und die Gier treibt Euch hinein in den Liebesorkan,
und der Trieb giert in Euch in jedem Liebesorgan,
und der Akt wogt hinüber über jeden Höhepunkt hinab,
und jede Woge im Akt taucht auf aus dem Wellengrab,
und keiner will im Liebessturm die Segel streichen,
denn jeder will nur diesen Höhepunkt erreichen,
und endlich erreicht ihr ihn, erschöpt und verliebt -
wie gut, daß es den Engelkes´schen Zaubertrank gibt!

Am Donnerstag trinkt Ihr vom heißen Herbstfeuer,
und dieses Getränk ist wirklich nicht geheuer,
das setzt bei Euch nämlich alle Sinne in Marsch,
von wegen, das macht nur Feuer unterm Arsch:
der Drink bewirkt schon im kleinsten Zeh so viel,
der wird zur Geheimwaffe im heißen Liebespiel,
dann steigt er weiter hinauf in Schienbein und Knie,
und auch damit macht Ihr Liebe wie vorher noch nie,
selbst mit der Schulter und mit dem Schlüsselbein,
treibt Ihr Euch in die feurigste Leidenschaft hinein.
Und dann erst der Einsatz mit dem rechten wilden Ohr
bringt ganz schnell ganz wilde Lustschreie hervor,
doch welches Teil in dieser Nacht das Erotischste war,
ist am nächsten Morgen beiden Liebenden doch klar:
es war natürlich Rainers griechisch-orthodoxe Nase,
die brachte die Astrid in die allerhöchste Ekstase!
Und warum habt Ihr Euch heut Nacht wieder so heiß geliebt?
Na klar, weil es den Engelkes´schen Zaubertrank gibt!

Freitag heißt Euer Abendtrunk Fruchtige Verführung,
und auch der bringt Eure Libido ganz schnell in Rührung,
die Nacht, die wird ein hochprozentiges 7-Gänge-Menü,
und nach jedem Gang heißt es dann „O mon ami“!
Als erstes stimuliert Ihr Euch mit ´nem Zwetschgenwasser,
da werden schon vor dem Ausziehn die Slips leicht nasser,
dann probiert Ihr ganz hastig den Johannisbeer-Schnaps
und sofort macht dem Rainer sein Johannes ´nen Satz,
ganz kokett wird geschlürft am Kokosnuss-Likör
und sofort liegen dem Manne die Kokosnüsse quer,
vor der nächsten Rund ein Schlückchen Schwarzwälder Kirsch
und sogleich rohrt der Rainer los wie ein Hirsch,
noch ein Tröpfchen von der Birne namens Williams Christ
und schon wieder hat die Astrid den kleinen Billie abgeküßt,
ein roter Himbeergeist dient dann noch als Aperitif,
aber da hängen bei ihr nicht nur die Augen ganz schief
als er dann gar kredenzt den Pflaumen-August zum Dessert,
seufzt Astrid nur erschöpft: ich kann nicht mehr!
Wenns nach so ´ner Nacht im Kopf mal zwickt und mal ziept -
wie gut, daß es den Engelkes´schen Zaubertrank gibt!


Am Samstag da trinkt Ihr vom Wittmunder Pfund,
was meint ihr, in dieser Nacht geht´s dann rund,
Gramm für Gramm tastet Rainer an Astrid sich runter,
und jedes Gramm in ihr wird dann ganz schnell munter,
und sie wirft sich mit jedem Gramm ihres Leibes,
also sozusagen mit der ganzen Anmut des Weibes,
und er liegt dann sozusagen auf einmal dann unter,
und bei ihm wird auf einmal auch was ganz munter,
und dann vereinen sich ganz schnell die Pfunde unten und oben,
und wieder einmal fangen die Sinne an zu toben,
auch wenn dieses Mal die Rollen anders verteilt,
so sind doch die ganzen Pfunde genauso verkeilt,
und auch wenn die Astrid drückt mit ihrem ganzen Gewicht,
so schnell kriegt sie den von Rainer kleiner noch nicht,
da greift sie auf einmal zu des ganzen Weibes List,
und tut so als ob sie den Kleinen fast auffrißt,
doch zum Glück bleibt der Kleine dabei doch noch ganz,
na ja, was wär auch der Rainer ohne seinen... (Na ihr wißt schon!)
In dieser Nacht wart Ihr beide wieder pfundig gewitzt,
und habt Euch im Liebesrausch ein paar Pfunde abgeschwitzt.
Die Show mit dem Abschwitzen wird jetzt häufig geübt -
wie gut, daß es den Engelkes´schen Zaubertrank gibt!

...und Gott ruhte am 7. Tag“ - so steht`s in der Bibel geschrieben,
doch dabei ist es - glaub ich -nicht in allen Belangen geblieben!
Ihr auf jeden Fall dürft an diesem Abend nicht ruh´n,
Ihr müßt zuerst noch so´ne Kleinigkeit tun
und erst mal ein Bißchen vom „Fitten Friesen“ probieren
und nach diesem Genuß die wahre Liebe studieren!
Euer Studium, das dauert dann die ganze Nacht,
aber dann hat Euch der Friese voll fit gemacht!
Denn wenn Ihr erst erst von diesem Trank genascht,
dann seid Ihr vollkommen von seiner Potenz überrascht!
Oh Rainer, Du wirst Astrid nicht wiedererkennen,
die ist dann nicht mehr eine von den Hennen,
die so gelegentlich mal ihren Liebsten verführen
oder dann und wann mal an seinem Liebesdurst rühren,
die das Lieben nur um der Fortpflanzung pflegen,
in denen sonst sich tut gar nichts mehr regen!
Die explodiert am Sonntagabend in Deinen Armen,
die kennt sozusagen auf einmal kein Erbarmen,
die verschluckt Dich sozusagen mit Haut und Haaren,
wie´s die Dinosaurier tun beim täglichen Paaren,
die für die Liebe ist mehr als allzeit bereit -
ganz einfach die Astrid - aus Deiner Jugendzeit!

Und auch du Astrid, kennst den Rainer nicht mehr,
der gibt auf einmal bei der Liebe so viel mehr her,
kaum daß der getrunken hat von diesem „Fitter Friese“,
da erwacht an ihm dieser kleine fitte Riese,
und dieser Riese führt seine Finger auf die Reise,
und seine Finger fühlen ab auf ihre zarte Weise,
die sogenannten femininen erogenen Zonen,
wo Deine ganzen femininen Gefühle drin wohnen,
wenn auf Deinen Lippen Dich seine Lippen liebkosen
wenn auf Deinem Busen seine lichten Haare tosen,
wenn in den Lenden, da hast Du ein Riesengefühl,
wenn auf einmal Du fühlst sein Riesen-Reptil,
wenn Dir also so etwas Gutes wiederfährt,
dann ist das schon eine Liebeserklärung wert,
und den Inhalt dieser Erklärung, den kennst Du schon:
Rainer, Du bist ganz einfach - der Rammler der Nation!

Aber wie trinkt man ihn nun, diesen Zaubertrank,
auch da fiel uns was ein, Gott sei Dank!
Wir haben´s verpackt in diesem Päckchen hier,
das berühmte Engelkes´sche Zaubertrank-Geschirr,
das das Leben wieder richtig füllt mit Lust,
das verdrängt aus dem Leben den ganzen Frust,
in dem man bereitet das wahre Liebes-Elixier,
und das wollen hiermit zeigen Euch wir!

An dieser Stelle habe ich dann das Geschenkpapier von dem Karton abgezogen
und die Gäste konnten auf einem Bild das Zaubergetrank-Geschirr sehen. Vor Aufregung ist mir dann aber derselbe
aus der Hand gefallen und es gab ein Riesengeschepper, als er auf dem Boden aufschlug. Die Leute waren entsetzt, weil ich auch
ziemlich bedeppert aus der Wäsche schaute, aber nach den nächsten Worten haben Sie dann ziemlich schnell begriffen,
daß ich noch einen Ersatzkarton mit dem richtigen Geschirr dabei hatte


Oh Gott, oh Gott, was für ein grausig Geklirr,
das schöne Engelkes´sche Zaubertrank-Geschirr,
da liegt es nun als einsames Scherbengericht,
daß daran nur nicht die ganze Liebe zerbricht,
das darf nicht sein nach dieser Woche voll Müh,
dies Pech, das geht ja nicht auf die Haut aller Küh!
Doch zum Glück ich das ganze gleich zweimal fand:
wir haben noch einmal alle Tassen im Schrank!

Also ist das Ganze noch mal gut gegangen:
Ihr könnt am Montag mit dem Trinken anfangen
und wenn Ihr aufgetrunken mitten in der Nacht,
denkt an die, die Euch so viel Glück gebracht!
Das sind ein paar von den Gratulanten hier:
die Engelkes mit dem Zaubertrank-Geschirr!


Schreib uns doch mal ins Gästebuch!


Zurück zur Titelseite