Unserer lieben Astrid!




Punkt zwölf, zu Beginn deiner Geburtstagsnacht,
da ist auf einmal eine literarische Ader erwacht,
da hab ich - rotweinseelig - ein bißchen nachgedacht,
und für Dich diese Zeilen zu Papier gebracht:

Die liebe Astrid wird heut´ fuffig,
und fühlt sich doch noch gar so knuffig:
selbst wenn sie mal ein bißchen duchgezockt,
so schaut sie doch fröhlich - und blondgelockt!

Die liebe Astrid tritt - man hört´s aus aller Munde,
von heut´an ein in eine ganz neue Runde:
sie wollt´ja nicht immer unter fuffig sein,
sie trat ganz einfach bei den UHU´s ein!

Die liebe Astrid lehrt auch morgen noch die Kinder klein,
ach wie mag dieses Lehren doch als UHU sein?
Ob dann wohl die Kids große UHU-Augen machen,
wenn UHU ihnen erzählt, wie´s bei der Liebe UHUs machen?

Doch jetzt hab´ich genug von Vögeln erzählt,
es zählen auch noch andere Tiere auf dieser Welt:
wenn im Bett nebenan, da schnarcht so ein Hahn,
und der schnarcht und der schnarcht - wie ein ausgewachsener Mann,
und der Hahn, der schnarcht, wie ein Hahn nur schnarchen kann,
und durch das Schnarchen bist fast am Morden Du dran,
und der Schnarchhahn, der hält einfach die Luft nicht an,
und Du trauerst, Du seist eine von den armen Hennen,
die diese garstigen Hähne niemals lassen pennen,
und Dich gelüstet´s zu packen diesen Hahn am Schopf
oder sonstwie zu würgen an irgendeinem Kropf,
oder ihm zu stoßen ein lang´Messer in den Pans
oder ihm auszureißen jede Feder am Schwanz -
dann kannst Du Dich freuen, daß jetzt UHU Du bist,
und verfügst auf einmal über UHU'´s ganze List,
und denkst nicht mehr an Deine Mordgelüste als Huhn, weil Du weißt, als UHU mußt gerissener Du´s tun:
Dich selber von Deinen Mordgedanken abbringen,
Deine Gelüste jetzt gelassen in andere Bahnen zwingen!

Als UHU machst Du von dem Geschnarche kein Aufhebens,
Du stürzt Dich dann nächtens in die Genüsse des Lebens,
Du denkst als UHU im Traum ans Morden nicht mehr,
Du stürzt ganz einfach - über Biggis Eierlikör her!


Schreib uns doch mal ins Gästebuch!

Zurück zur Titelseite