Das Neujahrskonzert bei Bernd und Jutta

Allüberall auf des Weihnachtsbaums Spitzen
sahen wir doch grad noch kleine Lichtlein blitzen,
waren irgend berauscht in der Heiligen Nacht,
von den Gaben, die ´s Christkind uns gebracht.
In stimmungsvollen, festlich anmutenden Stunden,
tafelten wir drauflos, Runden um Runden,
mit dem Leben von herzallerliebsten Tierchen,
stopften wir uns voll, mit Herz und mit Nierchen:
für den Festtagsschmaus kam ach, das Ende so jäh,
für die Ente und den Hasen, für die Pute und das Reh.
Man kaum sich erholt vom weihnachtlichen Gelage,
da nahte schon wieder einer dieser festlichen Tage,
aufgefahren wurde jetzt auf den üppigen Tisch,
ein Fondue, ein Raclette oder ein Karpfenfisch.
Gesättigt von all diesen zart-erlesenen Genüssen,
wandte man sich zu den geistig-flüssigen Ergüssen,
man stürzte sich hinein, in den trunkenen Taumel der Nacht,
hat fröhlich feiernd das Jahr um seine letzten Stunden gebracht.
Und kaum ist der das Neue über uns hereingebrochen,
denn am 1. Janner, wo ist da für uns des Lebens Wert?
Bei Jutta und Bernd, natürlich das Neujahrskonzert!









Zurück zur Titelseite